Advance-Decline-Linie

Eine der am meisten eingesetzten Indikatoren zur Messung der Breite eines Marktauf- oder -Abschwungs. Täglich (oder wöchentlich) wird die Anzahl der steigenden Titel mit der Anzahl der fallenden Titel verglichen. Wenn die positiven Veränderungen die negativen übertreffen, wird die Nettoveränderung zu der kumulativen Summe der vorangegangenen Periode hinzugezählt. Sind dienegativen Veränderungen höher als die positiven, wird die Nettoveränderung von der kumulativen Summe der vorangegangenen Periode abgezogen.

Die Advance-Decline-Linie wird normalerweise mit einem bekannten Aktienindex, wie dem Dow Jones Industrial Average, verglichen. Sie sollten sich in dieselbe Richtung bewegen. Wenn die Advance-Decline-Linie beginnt, vom Verlauf des Aktienindex abzuweichen, ist eine frühzeitige Indikation einer möglichen Trendumkehr gegeben.