top of page

Linienchart in der Praxis - Ein hilfreiches Tool?


Der Linienchart ist die wohl einfachste Darstellungsart des Chartes. Er verbindet die fortlaufenden Schlusskurse mithilfe einer Linie, jedoch ohne Berücksichtigung des Eröffnungskurses oder den zwischenzeitlichen Hoch- und Tiefpunkten.

Liniencharts werden häufig bei der langfristigen Anlage in Aktien verwendet, jedoch seltener bei dem kurzfristigen Handeln an der Börse, wie beispielsweise beim Daytrading oder Scalping.




In diesem Beispiel wurden die Tagesschlusskurse vom DAX40, welche hier als Punkte verbildlicht sind, mithilfe einer Linie verbunden - Es entsteht ein Linienchart.



Der Linienchart muss nicht zwingend die Tagesschlusskurse miteinander verbinden. Neben dem Tageschart gibt es nämlich auch andere Timeframes, welche man nach Belieben einstellen kann. So sind die Timeframes H4 (4 Stunden), H1 (1 Stunden) und M15 (15 Minuten) ebenfalls geläufig. Hierbei ist das Prinzip dasselbe: Wenn ein Linienchart im M15 Timeframe vorliegt, werden die Schlusskurse, pro 15 Minuten Einheit miteinander verbunden. So entstehen in einer Stunde vier Punkte, die nacheinander verbunden werden.




Der große Haken


Dadurch, dass nicht die komplette Handelsspanne abgebildet wird, lässt sich die aktuelle Marktstärke nur ungenau bestimmen. Versucht der Markt beispielsweise neue Allzeithochs zu etablieren und scheitert daran, so ist dies im Candlestick- oder dem Balkenchart mit einem Docht zu sehen. Dieser lässt sich so interpretieren, dass der Markt nicht in der Lage war, bis zum Ende der Handelsspanne die neuen Hochs zu halten. Die Nachfrage war dem steigenden Verkaufsdruck nicht gewachsen.

Diese Information fehlt jedoch im Linienchart, da hier nur die Schlusskurse einer Handelsspanne ersichtlich sind. Dadurch eignet sich der Linienchart nicht für charttechnische Analysen, bei der ein besonderes Augenmerk auf die Marktstärke gelegt wird. Daher ist der Candelstickchart in diesem Fall deutlich besser geeignet.



Der Linienchart bildet nur en Schlusskurs ab, wodurch wichtige Informationen nicht verfügbar sind.

Der Linienchart bildet wichtige Informationen, wie zum Beispiel das "Hoch" einer Handelsspanne, nicht ab.



 

Du willst noch mehr über die Charttechnik lernen? Erhalte jetzt Deinen kostenlosen Zugang zu unserer interaktiven Lernplattform und erhalte Deine Supporterbox.







81 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page