Erwartungen 

justieren

 

Warum du wahrscheinlich falsch denkst und was du realistisch erwarten kannst 

In diesem Beispiel möchte ich dir veranschaulichen, wieso es gerade "Analyse-Anfängern" häufig schwer fällt, etwas aus Büchern erlerntes dann auch schlussendlich in die Praxis umzusetzen.

NnocKjfV.png



Natürlich ist es verständlich, dass man versucht sich an etwas festzuhalten, was man konkret mit dem Auge erkennt und innerlich mit dem erlernten Wissen abgleichen kann.

Jedoch sieht es in der Praxis gerne etwas anders aus, als es in vielen Lehrbüchern beschrieben wird.

Dies führt häufig dazu, dass Strukturen im Chart nicht korrekt erkannt oder interpretiert werden.

er·ken·nen

erwartungen sks.png

ver·ste·hen

Dieses "zerren" kann mannigfaltige Ursachen haben, es könnte an unterschiedlichen Handels- und Serverzeiten des Brokers liegen oder das eine kleinere "Nebenbörse" einfach nicht das nötige Volumen in dem Underlying liefert um, z.B die D des Musters genau auszubilden. Dort helfen dann übergeordnete Klassifizierungen wie z.B die Totals 

 

Da hilft dann einfach nur ein bisschen Erfahrung und regelmäßige Übung.

Genau da setzt der Mustermann Trader Club an. Wir sind nicht daran interessiert dir stupide Gesetzmäßigkeiten der Harmonischen Muster einzutrichtern, sondern vielmehr den Nutzen der "weichen" Regeln so zu vermitteln, dass du damit in Zukunft vernünftig und sicher arbeiten kannst. Du lernst bei uns nicht irgendwelche komplizierten Formeln auswendig, sondern wir vermitteln dir die unerlässliche Gesamtmarktinterpretation.


Es wird sich für dich mehr nach Schach lernen anfühlen,
als nach "Signal-Hetze" &"Fomo", welche Geld bringen muss. 
Wie auch beim Schach, sind die besten Züge, welche unter Berücksichtigung

des Risikos das beste Resultat bringt.


Dies unterscheidet uns von vielen Mitbewerbern, dessen Hauptinhalt nicht selten nur "Persönlichkeitspräsentation" und teure Luxus-Autos sind.

Am Ende der Seite erfährst du mehr.

iden·ti·fi·zie·ren

1a.png

ana·ly·sie·ren

Nach dem identifizieren der Formation geht es nun an das analysieren der Feststellung. Das sieht komplizierter aus als es eigentlich ist. Es ähnelt ein bisschen der geometrischen Aufgaben, die wir alle aus unserer Schulzeit noch kennen. 

1.png

Man kombiniert unterschiedliche Methoden, um ein optimales Ergebnis zu bekommen. Wir sehen in diesem Beispiel eine Adam & Eva Formation mit einer Trendlinie. Durch ein Aufmaß bestimmter Bewegungen, können relativ einfach konkrete Prognosen erstellt werden. 

2.png
3.png

prü·fen

du·pli·zie·ren

4.png

Nachdem diese Schritte mit dem Regelwerk überprüft wurden, heist es nun Kurzziele zu Projekzieren und den Moment der Umkehr perfekt zu bestimmen.

In diesem Beispiel bietet sich der Retest der ersten Stufe an. Dieser bestätigt sich zudem mit dem Spike links im Chart. So etwas bietet im täglichen Handel besonders schöne entry Möglichkeiten.

6.png

kon·kre·ti·sie·ren

7.png

kon·kre·ti·sie·ren

8.png

kom·bi·nie·ren

10.png

kom·bi·nie·ren

12.png
14.png

mo·ti·vie·ren

6bebbe3a4260b7cdfc54e70a11b6502f.jpg

mo·ti·vie·ren

15.png

ge·mein·sam pro·fi·tie·ren

Du möchtest mehr Informationen haben?

Hier findest Du weitere Informationen, wie Du dein Ziel gemeinsam mit uns erreichen kannst.